Ratgeber für elektrische Zigarettenstopfmaschinen

„Powermatic“ ist eine eingetragene Marke. Sie wird durch Zico in den USA fabriziert. Das besondere an dieser Maschine sind die Tabakmesser aus Titan sowie die spezielle Injektionstechnik. Schon im Krieg haben sich die Menschen Zigaretten selbst gestopft. Warum? Es kommt einfach billiger und ist weitaus effizienter, weil dabei auch Resttabak verwertet werden kann. Der hohe Preis für Fertigzigaretten kommt durch die Besteuerung sowie die Kosten für die Herstellung zustande. Die Ersparnis liegt im Durchschnitt bei 5 Euro pro Packung.

Die beste elektrische Stopfmaschine auf dem Markt!

Die Powermatic 2 Plus gilt als die beste elektrische Stopfmaschine, die es derzeit auf dem Markt gibt. Sie liefert schnelle, perfekte Ergebnisse und das in Sekunden. Die Herstellung ist einfach und kraftsparend. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Sie werden keinen Unterschied zu den in der Fabrik produzierten Zigaretten finden. Die einfache Handhabung, der volle Zigarettengenuss sowie die saubere Fertigung sprechen für die Qualität dieser Zigarettenstopfmaschine.

Wie funktioniert die Maschine?

Der Netzschalter befindet sich am hinteren Teil des Geräts. Dieser muss eingeschaltet und der silberne Hebel nach oben gestellt werden. Die Zigarettenhülse wird links auf das Röhrchen gesteckt. Das Aufnahmefach wird mit losem Tabak befüllt. Dieser wird vorne angedrückt und der silberne Hebel nach unten geklappt. So wird das Tabakfach geschlossen, überflüssiges Füllmaterial abgeschnitten und der Injektionsvorgang gestartet. Fertig ist die erste Zigarette! Die Powermatic 2 Plus liefert perfekte Ergebnisse. Da steht nichts über. Es gibt auch keine unterschiedlich dicht gestopften Stellen. Das Ergebnis ist überall gleichmäßig und perfekt. Der einzige Unterschied zur Fabriksware ist der Preis. Selbst gestopfte Zigaretten sind deutlich günstiger. Der lose Tabak für die Maschinen wird Volumstabak genannt und kommt wird in einem größeren Topf angeboten. Das Gerät produziert in 2 Minuten 10 Zigaretten. Bei dieser Zigarettenstopfmaschine gibt es kein Verhaken oder Klemmen.

Welche Besonderheiten weist das Gerät auf?

Die Maschine weist eine praktische Größe auf und könnte theoretisch auch auf Reisen mitgenommen werden. Die meisten Menschen produzieren aber auf Vorrat und nehmen diesen dann mit. Die Zigarettenstopfmaschine ist außen aus Kunststoff und innen aus Stahl gefertigt. Das Messer ist äußerst widerstandsfähigem Titan gefertigt. Die Kabellänge weist komfortable 1,5 m auf. Die Maschine ist für XL Hülsen und normale Zigarettengrößen verwendbar. Darüber hinaus ist das Gerät mit einem automatischen Verstopfungsindikator ausgestattet. Das Kühlsystem sorgt dafür, dass die Maschine auch bei der Produktion vieler Zigaretten in einem Durchgang nicht heiß läuft. Sie können Ihre selbstgefertigten Zigaretten bequem aus der mitgelieferten Auffangschale nehmen. Welches Zubehör gibt es? Das Tabakaufnahmefach ist herausnehmbar. Die Powermatic 2 Plus besitzt ein komfortables Auffangfach. Der Deckelrahmen ist abnehmbar. Das Netzteil wird mitgeliefert. Darüber hinaus gibt es noch ein praktisches Reinigungsset, bestehend aus einer Spachtel, einer kleinen Reinigungsbürste sowie einem praktischen Stift zum Abkratzen, wenn etwas Tabak einmal haften bleibt.

Das Ritual des Zigarettenstopfens!

Schon die Indios in Peru sahen im Rauch ihrer Pfeifen ein Ritual, das entspannt und den Tag geruhsam bei einem Tratsch mit Freunden ausklingen lässt. Es dauert seine Zeit, wenn Zigaretten mit der Hand gestopft werden. Dabei konnten die Menschen die Seele baumeln lassen oder miteinander plaudern. Durch die „Arbeit“ des Stopfens wurde auch weniger geraucht und jede Zigarette mehr genossen. Das ist mit der Stopfmaschine auch nicht viel anders. Es können sicher mehr Zigaretten hergestellt werden als jene, die mit der Hand gerollt wurden. Aber dennoch ist es ein Prozess, der Spaß macht.

Quelle: https://www.stopfmaschineshop.com