3 Dinge, die du vor dem Schlafengehen unbedingt machen solltest

Jeder weiß, wie wichtig ein erholsamer Schlaf ist. Wer eine schlechte Nacht hinter sich hat, ist am nächsten Morgen gereizt und weniger leistungsfähig. Darunter leidet nicht nur der Job, sondern auch die Familie. Schlimmstenfalls äußert sich der Schlafmangel in körperlichen Symptomen, wie Kopfschmerzen oder Magen-Darmproblemen.

Um aber einen tiefen und erholsamen Schlaf zu erreichen, musst Du etwas an Deiner abendlichen Routine ändern. Vielleicht hast Du Dir über Jahre falsche Rituale vor dem Schlafengehen angewöhnt, die Deinen Körper daran hindern, Ruhe zu finden. Was sind die falschen Rituale? Dazu gehört alles, was Dich stresst. Sei es ein spannender oder grausamer Film, das Handy, mit dem Du ständig am Spielen bist, ein Streit, der Dich nicht zur Ruhe kommen lässt oder Du kannst schlicht nicht vom Arbeitsalltag abschalten.

Breche aus der Komfortzone der Routinen aus

Um Ruhe zu finden, musst Du Achtsamkeit vor allem im Umgang mit Deiner Seele an den Tag legen! Du solltest vor dem Schlafengehen alles dafür tun um abzuschalten, runterzufahren. Ändere alte Routinen und gewöhne Dir neue Rituale an!

Sollte Dich etwas so sehr beschäftigen oder gar ärgern, dass Du nicht einschlafen kannst, dann schreibe es auf. Führe ein Tagebuch. So wirst Du die schlechten Gedanken los und vielleicht bringt Dir das Schreiben Klarheit.

Hast Du Dir alles Schlechte von der Seele geschrieben, kannst Du meditieren. Sich 10 Minuten ausschließlich auf seinen Körper und seine Atmung zu konzentrieren, kann für einen äußerst tiefen Schlaf sorgen, da mit der Meditation zuvor Stoffwechsel und Hirnaktivität runtergefahren wurden. Sicher dauert es eine Weile, bis Du in der Lage sein wirst, effektiv zu meditieren. Aber Du wirst es lernen.

Es ist sehr wichtig, möglichst alle Geräte wie Tablet, Handy oder Laptop aus dem Schlafzimmer zu entfernen. Nicht nur dass ihr Licht die Schlafqualität beeinflusst, auch die Strahlung kann einen guten Schlaf verhindern. Und wer jetzt einwendet, dass er sein Handy als Wecker benötigt, dem sei gesagt, dass es noch andere Weckmöglichkeiten gibt.

Wenn Du diese drei Dinge vor dem Schlafengehen beachtest, solltest Du eine erholsame Nacht haben!

Bild Copyright: Image by StockUnlimited