Sicherheitsaspekte beim Handschweißen

In diesem Blogartikel erfahren Sie etwas über das Schweißen bei Kovinc und über Sicherheitsaspekte beim Handschweißen.

Wie funktioniert das alles? Welche Bedeutung hat es? Und was ist bei diesem Verfahren überhaupt bezüglich Sicherheit zu beachten?

Handschweißen

Dies ist noch immer eine ebenso beliebte wie zweckmäßige Methode, um Eisen, Aluminium oder Inox hochwertig zu verschweißen. Durch Hitze wird Metall in seiner atomaren Bindung aufgebrochen und kann mit anderen Metallteilen verschmelzen oder davon getrennt werden. So entstehen neue Teile oder Teile werden abgebaut. Das Schweißen bei Kovinc verläuft über – nach eigenen Angaben – mindestens 10 Schweißer, die nach EN 187 zertifiziert sind.

Die Kontrolle wird von zertifiziertem Personal vorgenommen. Ob Baustellenbetrieb, Rohrleitungsbau oder Stahlbau – Das Handschweißen erweist sich trotz abnehmendem Gebrauchs noch immer als wirkungsvoll. Vor allem verschiedenste Arten des Lichtbogenschweißens, bei dem die Wärme durch die Erzeugung von Licht hergestellt wird, erweisen sich als praktikabel. MIG-Scheißen oder das MAG-Scheißen sind nur zwei der Varianten des Lichtbogenschweißens bei Konvic.

Sicherheit

Wenn man sich dem Schweißen widmet, kann es allein aufgrund der Hitze zu Verletzungen führen. Darüber hinaus ist das Tragen einer Schutzmaske Plficht, da durch Funken oder die Helligkeit der Flamme Augen oder andere Gesichtsbereiche in Mitleidenschaft gezogen werden können. Das Schweißen findet meist unter Anwendung explosiver Gase statt und es können beim Vorgang giftige Abgase entstehen. Eine gute Belüftung wäre daher empfehlenswert.

Schutzkleidung erweist ich besonders dann sinnvoll, wenn es um das Lichtbogenschweißen geht, denn hierbei wird ultraviolette Strahlung freigesetzt, welche die Haut und insbesondere die Augen schädigt.

Eine Warnung für nichts ahnende Kollegen in Form eines Schildes kann sich auszahlen. So läuft man nicht Gefahr, dass plötzlich jemand giftige Dämpfe einatmet oder seine Augen durch das Licht des Lichtbogenschweißens gefährdet.

Zusammenfassung

Dieses Verfahren wird weniger, ist für gewisse Anwendungsbereiche aber sehr viel einfacher und leichter durchzuführen als durch Maschinen. Ausbildung und Zertifizierung der Schweißer erweist sich als nützlich und Sicherheit der Augen, der Haut und der Atemwege ist unumgänglich, will man erfolgreich seiner Arbeit als Schweißer nachgehen.

Es ist eine Kunst, die man beherrschen und erlernen muss. Es ist unter allen Umständen davon abzuraten, ohne Ausbildung oder Erfahrung, das Lichtbogenschweißen oder eine andere Form auch nur zu versuchen Profis von Konvic sind genau dazu da, um einem Laien diese Arbeit abzunehmen und erstklassige und zertifizierte Arbeit abzuliefern. Sie sind ausgebildet, haben jahrelange Erfahrung und wissen am besten, welcher Werkstoff wie zu verschweißt werden sollte. Setzen Sie Ihr Vertrauen auf die Profis und achten Sie stets auf den Schutz der eigenen Gesundheit. Die ist das Wichtigste, was man auf dieser Welt hat. Auch als Schweißer.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited