Kabelbruch bei Audiokabeln verhindern

ratgeber-anleitungen-KabelbruchLiebhaber von HiFi-Equipment und Kopfhörern werden es kennen; der Musikgenuss über ein hochwertiges Audiogerät oder eines Kopfhörers ist nach einem halben Jahr oder sogar einem kürzeren Zeitraum nicht mehr möglich, selbst wenn das Gerät noch funktioniert.

Grund dafür ist, dass das Kabel immer wieder gebogen wird und die dünnen Kabel hinter der Isolierung leicht reißen. Mit einem einfachen Trick kann dies jedoch verhindert werden.

Kabel vor Kabelbruch schützen

Kabel von Audiogeräten, Kopfhörern und Ohrhörern können mit einem einfachen Trick davor bewahrt werden, vorzeitig zu reisen und den Musikgenuss dadurch zu beenden. Um einen Kabelbruch zu verhindern, wird das Kabel an der Vorderseite kurz vor dem Stecker fixiert, damit es sich an dieser Stelle nicht mehr biegen kann.

Dies kann mit dickem Klebeband oder einem biegbarem Stück Kunststoff bewerkstelligt werden. Das Klebeband oder das Stück Kunststoff wird dabei um die ersten 2 Zentimeter des Kabels gewickelt, um dem Kabelanfang vor Verbiegungen zu schützen.

Wichtig hierbei ist, dass das Klebeband oder der Kunststoff am Steckerteil befestigt wird und diesen sozusagen verlängert. Wenn der Klebestreifen nicht mehr hält, sollte er erneuert werden um das Kabel weiterhin zu schützen.

Mit diesem Trick werden selbst dünne Audiokabel mehrere Jahre halten – auch unterwegs.

Bild von Harald Groven via flickr.com