Ratgeber Anhänger für das Rad

fahrrad-fahren-fuer-alle-anhaengerMit einem Fahrradanhänger für Kinder kann die Familie zu jeder Zeit mobil unterwegs sein. Im Anhänger können auch problemlos gleich zwei Kinder mitgenommen werden.

Das Kind hat eine angenehme Bewegungsfreiheit und es findet sich auch noch genügend Stauraum für andere nötige Dinge für die Fahrradtour. Dieser Ratgeber erläutert Tipps, worauf beim Kauf zu achten ist.

Aufbau des Fahrradanhängers

Ein Fahrradanhänger besteht in der Regel aus einem stabilen Rahmen aus Aluminium mit einer seitlichen Bespannung aus Stoff. Den Boden bildet meist eine feste Wanne.

Dadurch kann der Anhänger mit einem Fliegengitter sowie einem durchsichtigen Regenschutz sicher verschlossen werden. Der Rahmen ist bei vielen Modellen sogar so konstruiert, dass gespeichte Laufräder verwendet werden, wodurch gute Laufeigenschaften gewährleistet werden.

Laufräder aus Kunststoff verfügen oft über Steckachsen. Der Sitz ist mit einem Schaumstoff versehen, wodurch das Kind einen besseren Halt hat. Zudem verfügt der Anhänger über Sicherheitsgurte.

Worauf sollte beim Kauf des Fahrradanhängers für Kinder geachtet werden?

Beim Kauf sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass der Anhänger über große Laufräder und eine breite Spur verfügt. Dadurch wird eine hohe Kippsicherheit des Fahrradanhängers gewährleistet.

Zudem sollte der Anhänger komplett verschlossen werden können, um eine direkte Sonneneinstrahlung und Regen zu vermeiden. Sehr wichtig ist ebenso, dass das Kind während der Fahrt auf keinen Fall in die Räder des Anhängers greifen kann. Die Gurte sollten vom Kind nicht eigenhändig geöffnet werden können. Besonders für Kinder ist auf einen Helm während der Fahrt zu achten.

Wenn im öffentlichen Straßenverkehr gefahren wird, kann ein auffallender Wimpel ermöglichen, dass der Fahrradanhänger gesehen und wahrgenommen wird. Der Fahrer selbst muss über eine ausreichende Fußfreiheit verfügen.

Beim Montieren des Fahrradanhängers ist es wichtig, dass dessen Kupplung mit dem Fahrrad sicher verbunden sein muss.

Fazit

Wenn diese wichtigen Faktoren beachtet werden, werden das Kind und der Fahrer eine entspannte und vor allem ungefährliche Fahrt erleben und genießen können.

Es ist eine gute Möglichkeit, mobil zu sein, um Dinge zu erledigen und das Kind sicher zu transportieren.

Bild von European Cyclists‘ Federation via flickr.com