Babyflaschen und was man da beachten sollte

ratgeber-anleitung-babyflascheWenn auch Sie gerade ein Kind erwarten oder vielleicht gerade ein neuer Erdenbürger in Ihrem Haushalt angekommen ist, dann stellt sich natürlich auch die Frage, welche Babyflaschen sind die Richtigen für Ihr Neugeborenes. Gerade wenn Sie als Mutter nicht Stillen können oder aber die Milch abpumpen, damit auch andere Ihrem Säugling die Muttermilch geben können, benötigen Sie ab der ersten Stunde eine Flasche für Babys.

Glas oder Kunststoff, für welche Flasche sollte man sich entscheiden?

Flaschen aus Glas oder Kunststoff sind gleichermaßen beliebt bei jungen Eltern. Beide können Sie in Wasser abkochen, ohne dass diese Schaden nehmen. So können Sie die Flaschen vor dem nächsten Gebrauch gut säubern und sterilisieren. Dann haben weder auf dem Kunststoff noch auf dem Glas Keime eine Chance. Allerdings müssen Sie beim Kauf der Flaschen beachten, dass Glasflaschen länger halten, als solche aus Kunststoff. Dieser kann Kratzer bekommen und dann sollten Sie die Flaschen austauschen.

Welches Flaschenmodell ist für das Baby geeignet?

So gibt es mittlerweile im Handel eine Vielzahl von Flaschen und Saugern. Dabei sollten Sie beim Kauf darauf achten, welchen Zweck die Flaschen erfüllen sollen. So bekommen Sie neben den herkömmlichen Milchflaschen auch solche, die mit einem Anti-Colic-Sticker versehen sind. Hierbei handelt es sich um Flaschen, die beim Stillen vermeiden sollen, dass das Baby zuviel Luft mit einzieht und später sodann unter Bauchschmerzen leidet. Bei den Saugern der Flaschen gibt es ebenfalls viele Unterschiede, denn die Löcher haben hier verschiedene Größen.

So sollten Sie Sauger mit kleinen Löchern wählen, wenn Sie mit der Flasche Ihrem Baby Tee oder Wasser geben möchten. Für die Milchflaschen eignen sich hingegen Sauger, die eine größere Öffnung besitzen. Probieren Sie hier einfach verschiedene Flaschen aus, und entscheiden sich sodann für die für Sie geeignetste. Denn beim Ausprobieren werden Sie schnell feststellen, welche Flasche für Sie und Ihr Baby die Beste ist. Dies ist von Kind zu Kind immer unterschiedlich. Auch die Sauger der Flaschen sind für die verschiedenen Lebensmonate der Säuglinge hergestellt, dass heißt, sie passen sich der Größe des Mundes des Kindes an und Sie können die Sauger daher in unterschiedlichen Größen erhalten.

Dem Baby einen Nuckel geben, ja oder nein?

Auch dies ist von Säugling zu Säugling unterschiedlich. Manche Neugeborenen schlafen ohne zufrieden und glücklich ein, andere benötigen als Einschlafhilfe oder zur Beruhigung Ihren Schnuller. Auch hier müssen Sie ausprobieren, was Ihrem Baby gut tut. Bieten Sie einen Schnuller an, und nimmt das Baby diesen an und schläft damit friedlich ein, dann handelt es sich hierbei wohl um ein sogenanntes Schnullerkind. Es gibt durchaus aber auch Säuglinge, die den Schnuller gar nicht erst annehmen, dann sollte man hier auch nicht weiter drängen und anbieten sondern dem Kind seinen Willen lassen.

Bildquellenangabe: Ruth Rudolph / pixelio.de