Wie wirkt sich der Marketing Mix auf die Besucherzahlen aus?

Marketing ist erst dann erfolgreich, wenn die Besucherzahlen und damit die Zahl der Kunden, die Umsätze und schlussendlich die Gewinne steigen. Wie alles im Leben ist auch ein Unternehmen auf Wachstum ausgelegt. Eine erfolgreiche Marketing Strategie ist nichts, worauf man sich ausruhen kann. Erstens ist die Welt im Wandel, was besonders für die Geschäftswelt gilt, und zweitens schläft die Konkurrenz nicht.

Auf den wirtschaftlichen Schulen wird als Marketing Mix Folgendes empfohlen: Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe und halten Sie sich an den (virtuellen) Orten auf, wo diese sich befindet. Sprechen Sie ihre Sprache und lernen Sie ihre Interessen kennen.

Welche Marketingmaßnahmen sollen zum Zuge kommen?

Generell lässt sich sagen, dass keine Marketingmaßnahme ausgelassen werden sollte. Decken Sie den Printbereich ab und inserieren Sie in geeigneten Medien. Werben Sie offline in Kooperation mit thematisch verwandten Unternehmen und tauschen Sie Flyer und Gutscheine aus. Der wichtigste Marketingfaktor in der heutigen Zeit ist das Onlinemarketing: Es bietet Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit, eine Vielzahl an Interessenten und Kunden zu erreichen.

Für Existenzgründer ist Marketing ein wichtiger Baustein, um ins Geschäft einsteigen zu können. Onlinemarketing muss nicht teuer sein – finden Sie hier den passenden Mix aus SEO, Paid Traffic und Organic Traffic. Behalten Sie dabei immer Ihr Corporate Image (CI) im Auge – im Netz zählen Authentizität und Kommunikationsbereitschaft zu den wichtigsten Tugenden im Onlinemarketing.

Wie erhöhen Sie Ihre Besucherzahlen?

Traffic für die Homepage ist auch das Ergebnis einer ausgeklügelten Strategie. Diese Methoden in einem gesunden Mix helfen, den gewünschten Erfolg zu erzielen:

SEO:
Es lässt sich zwischen Onpage SEO und Offpage SEO Maßnahmen unterscheiden. Onpage SEO bezieht sich auf alle Einstellungen, die Sie an der Website vornehmen. Dazu zählen ein schlanker Code, der die Performance der Seite unterstützt ebenso wie Keyword basiertes Content Marketing. Die Lesbarkeit der Texte lässt sich heute leicht überprüfen. Interne Verlinkungen und eine intuitive Navigation geben der Seite mehr Relevanz. Diese Maßnahmen lassen sich selbst durchführen.

Offpage SEO bezieht sich auf Links, die auf die eigene Seite führen. Je mehr Links von seriösen Seiten und sozialen Medien, umso relevanter wird die Seite von Google eingestuft. Auf Linktausch oder Linkkauf verzichten Profis, denn diese Maßnahmen können zur Abstrafung führen. Sorgen Sie für eine organische Verbreitung in sozialen Medien und beteiligen Sie sich an Diskussionen in Foren. Auch die Teilnahme an geeigneten Blogparaden kann nützlich sein.

Paid Traffic:
Auch wenn nur ein kleines Budget vorhanden ist, um Investitionen kommt man meist nicht herum. Sinnvoll sind nicht nur Anzeigen bei Google, sondern auch bei Facebook. Letzteres hat eine Vielzahl von Vorteilen, denn durch die fokussierte Targetierung erreichen Sie Ihre Zielgruppe leichter. Facebook Werbeanzeigen sind Adsense Anzeigen sehr ähnlich. Sie werden ebenfalls detailliert getrackt.
Bannerwerbung zählt zu den am wenigsten effektiven Werbmaßnahmen mit großen Streuverlusten. Gewinnen Sie stattdessen Influencer für Ihre Sache oder Ihr Produkt und lassen Sie Blogger oder YouTuber darüber berichten.

Organic Traffic:
Wenn Sie Ihre Seite aktiv pflegen, in den sozialen Medien aktiv sind und keine Gelegenheit auslassen, um Aufmerksamkeit zu erlangen, dann generieren Sie organischen Traffic. Hier investieren Sie statt Geld Zeit und erarbeiten Sich Ihre Relevanz im Netz.

Fazit:
Nicht nur für Existenzgründer ist Marketing ein wichtiger Faktor für den dauerhaften Erfolg. Die Möglichkeiten für einen vitalen Marketing Mix sind gewachsen – das gilt für alle Bewerber eines Marktes. Traffic für die Homepage ist auch das Ergebnis eines Konkurrenzkampfes, der den Engagierten Vorteile verschafft.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited