Was schöne Zähne mit Erfolg im Beruf zu tun haben

Erfolg im Beruf definiert sich heute nicht nur über die eigentliche Arbeitsleistung und das Wissen, dass eine Person mitbringt. Selbstverständlich spielt auch immer das Äußere eine wichtige Rolle und definiert maßgeblich wie erfolgreich eine Person im Geschäftsleben ist. Genau auf diese Personengruppe hat sich die Zahnmedizin ausgerichtet und bietet heute Möglichkeiten an, ein schönes Lächeln zu zaubern. Fakt ist: Mit einem strahlenden weißen Lächeln kommen Arbeitnehmer im Leben deutlich weiter.

Studien zeigen: Zähne sind nicht unbedeutend

Nicht nur in Sachen Ästethik sind gepflegte Zähne ein absolutes Muss, auch das Ansehen wird über die Zähne definiert. Ein makelloses Lächeln sorgt dafür, dass der Geschäftspartner als intelligent und aufstrebend eingestuft wird, wie auch englische Studien belegen. Das englische King’s College in London hat in einer Studie 100 Fotos von lächelnden Menschen anderen Menschen vorgelegt.

Personen mit schlechten und schiefen Zähnen, wurden nicht nur als weniger attraktiv und intelligent sondern auch als weniger beliebt eingestuft. Hingegen konnten die Personen, die schöne Zähne hatten, deutlich besser abschneiden, vor allem die, welche ein künstliches Bleaching beim Zahnarzt vorgenommen hatten. Nicht nur bei den Studienteilnehmern ergibt sich die Vermutung: Wer gepflegte Zähne hat, werden größere Chancen im beruflichen Leben zugesprochen.

Zahnärzte verhelfen zu einem makellosen Lächeln

Da weiße Zähne Gesundheit und Seriosität ausstrahlen, entscheiden sich immer mehr Menschen für ein Zahnbleaching. Gerade Geschäftsleute wollen seriös wirken und entscheiden sich daher zunehmend für den Besuch bei Zahnärzten. Neben Korrekturen des Gebisses bis hin zum strahlend weißen Lächeln durch Bleaching ist heute alles möglich.

Das auch Menschen mit „schlechten“ Zähnen erfolgreich sind, beweisen heute zahlreiche Prominente. So zählt der Prominente Jürgen Vogel mit seiner Zahnlücke zu den begehrtesten Schauspielern in Deutschland, was in gewisser Weise wohl auch seinem Markenzeichen zu verdanken ist.