Fernstudium Eventmanagement: Nebenberuflich oder hauptberuflich die eigenen Fähigkeiten erweitern

Das Eventmanagement hat sich immer weiter entwickelt. Speziell in der Kombination mit dem Tourismus sowie dem Sport ist daraus ein ganz eigener Zweig erwachsen, der vielen Menschen die Möglichkeit der Weiterentwicklung bietet.

Für wen ist ein Fernstudium Eventmanagement geeignet?

Grundsätzlich erst einmal für jeden Interessierten. Man sollte sich vorher jedoch nicht vom Namen leiten lassen und davon ausgehen, dass es nur darum geht Parties zu organisieren. Vielmehr sollten die Studieninhalte der Anbieter geprüft und miteinander verglichen werden. Was der eine Anbieter Eventmanager nennt, ist für den anderen wiederrum der Tourismus- und Eventmanager und so weiter. Insofern solltest du bei der Auswahl darauf achten, was angeboten wird und wie es ausgestaltet ist.

Das Eventmanagement an sich besteht größtenteils aus der Organisation verschiedener Veranstaltungen. Hierzu gehören aber viele verschiedene Aspekte, die auch aus anderen Bereichen eine Rolle spielen können:

  • Grundlegendes Verständnis der Betriebswirtschaftslehre
  • Gezieltes Eventmarketing über die verschiedenen Marketingkanäle
  • Konzeption, Durchführung und Abschluss einer Veranstaltung
  • Rechtliche Hemmnisse und Vorschriften, die unbedingt zu beachten sind

Insofern ist der Schwerpunkt Eventmanagement im Fernstudium durchaus vielfältig und abwechslungsreich.

Welche Job-Chancen ergeben sich mit einem Fernstudium Eventmanagement?

Das bestimmst du ganz allein mit dem gewählten Studiengang. Natürlich kommt hier auch dein Wunsch dazu, der in Kombination mit dem Studiengang den Traumjob ergibt. Grundsätzlich lassen sich aber zwei große Bereiche festhalten, in denen ein Eventmanager arbeiten kann.
Zuerst sei hier die Anstellung bei einer Veranstaltungsfirma genannt. Das können beispielsweise Messedienstleister, Sportvereine oder auch Eventdienstleister für Unternehmen sein. Hier wird dann gemeinsam mit den Kollegen am Projekt gearbeitet und die Umsetzung voran getrieben. Üblicher Weise werden in diesem Rahmen die Aufgaben durch eigene Bereiche inhouse erledigt.

Daneben gibt es zusätzlich die Möglichkeit als PR-Experte in einem Unternehmen einen bezahlten Job zu finden. Dieser koordiniert beispielsweise Firmenfeiern, Pressekonferenzen und anderweitige Veranstaltungen.
Als selbstständiger Eventmanager ist es abhängig, wie die Positionierung gewünscht ist. Vom Eventcoach über den Wedding Planner bis hin zum Veranstalter von eigenen Events ist hier alles möglich. Oftmals besteht hierbei die Arbeit daraus die verschiedenen Dienstleister zu koordinieren und als zentrale Ansprechperson zu fungieren.

Folgende Hochschulen und Anbieter offerieren derzeit eine Studiengang im Bereich Eventmanagement an:

Tourismus & Event Management (B.A.) an der FW Dresden

Betriebswirtschaft (B.A.) mit dem Kompetenzfeld Tourismus- und Eventmanagemet – Teilzeit an der Northern Business School

Veranstaltungsbetriebswirt (FH)an der IST Hochschule Düsseldorf

Eventmanagement – Bachelor of Arts (B.A.) an der Hochschule für angwandtes Management zu München