Wie werden verstopfte Kanäle wieder in Ordnung gebracht?

ratgeber-anleitung-rohrreinigungWie oft passiert es, dass man Gegenstände hinunterspült, die den Abfluss oder Kanal verstopfen.

Oft sorgt auch ein Umweltschaden für verstopfte Abflussschächte oder Kanäle. In diesen Fällen muss wieder für saubere Rohre gesorgt werden, denn in verstopften Rohren entstehen unangenehme und giftige Gase, das Material der Rohre kann angegriffen werden und es kann auch zu Überschwemmungen kommen.

Wie die Frankennews beschreibt, gibt es mehreren Möglichkeiten und Anleitungen für die Kanalreinigung. Das Wort ist eigentlich nur ein Oberbegriff, der die Reinigung von Schächten Kanälen und Abwasserleitungen bezeichnet.

Handreinigung oder maschinelle Reinigung

Welche Reinigungsmöglichkeit für den individuellen Fall die Beste ist, hängt von mehreren Faktoren ab.

In erster Linie entscheidet der Durchmesser der Rohre, ob eine Reinigung per Hand möglich ist oder ob maschinelle Hilfe in Anspruch genommen werden muss. Handelt es sich bei den verstopften Rohren um begehbare Kanäle, ab einer Breite von zwei Metern, wird im Normalfall per Hand gereinigt. Dabei behilft man sich mit sogenannten Ballonen oder Schiffen, die vorangetrieben werden und nach der Entfernung der Verstopfungsursache die Wände reinigen.

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten der Reinigung

Drei Arten der Kanalreinigung werden heutzutage eingesetzt und sorgen für saubere Rohre. Der Ratgeber der Frankennews spricht dabei von der Hochdruckspülung, der Stauspülung oder der Schwallspülung. Bei der Hochdruckspülung werden die Kanalwände mit einem Hochdruckschlauch, der von einer Hochdruckpumpe bedient wird, abgespritzt.

Die Schwallspülung ist ein schon älteres Verfahren, bei welchem Wasser durch Absperrelemente aufgestaut wird und danach in einem Spülschwall auf die Verschmutzungen trifft und diese entfernt. Bei der Stauspülung wird die Energie des gestauten Wassers zur Reinigung verwendet. Das aufgestaute Wasser wird über ein Rohrsystem zu einer Düse geleitet und sorgt dort für Aufwirbelungen, welche wiederum für die Reinigung der Rohre sorgen.

Unterschiedliche Düsen reinigen jeden Kanal

Zusätzlich zu den drei Systemen der Kanalreinigung werden auch unterschiedliche Düsen eingesetzt, die je nach Einsatzart und -gebiet variieren. Dabei gibt es eine große Auswahl, angefangen von den üblichen Kanalreinigungsdüsen, über Fächerdüsen, Rotierdüsen, Vorstrahldüsen bis hin zur Propellerdüse oder elektrobasierten Düse. Mit diesen Düsen lassen sich alle Arten von Verstopfungen leicht lösen.

Bild von cosmo flash via flickr.com