Wie kann ich privat Sonnenenergie nutzen?

ratgeber-anleitungen-sonnenenergieTrotz stark gestiegener Kosten ist die Mehrzahl der Deutschen bis heute von der Notwendigkeit der Energiewende überzeugt. Viele wünschen sich jedoch, selbst direkt von der Sonnenkraft zu profitieren, um damit autonom von den großen Versorgern zu sein. Ganz soweit ist es noch nicht. Sie als Verbraucher haben allerdings schon heute zahlreiche Möglichkeiten Sonnenenergie zu Hause zu nutzen. Und das ebenso mit kleinem wie mit hohem Kapitalaufwand.

Die große Lösung: Fotovoltaikanlage

Heizen und warmes Wasser sind hohe Kostenfaktoren, wie wir alle allzu genau wissen. Hier setzen Sie mit einer eigenen Fotovoltaikanlage auf dem Dach oder an der Hauswand an. Das System nimmt die Sonnenwärme auf und verwandelt sie in thermische oder elektrische Energie, die zur Heißwasserproduktion oder zur Unterstützung der Heizung verwendet wird. Neben dieser kostenaufwendigen und genehmigungspflichtigen Variante gibt es inzwischen auch frei verwendbare Mini-Solaranlagen. Sie rechnen sich allerdings nur für handwerklich begabte Interessenten, die sie selbst zusammenbauen und installieren können.

Solarenergie für Haushalt, Garten und Büro

Für direkten und praktischen Umweltschutz brauchen Sie jedoch nicht unbedingt ein gut gefülltes Konto. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von erschwinglichen Produkten, die mit Solarzellen ausgestattet sind. Taschenrechner, Wecker und Gartenleuchten sind sicher die bekanntesten davon. Doch auch Ihr Fahrrad können Sie mit einer Solarbeleuchtung ausrüsten. Tragen Sie unterwegs dazu noch einen Solarrucksack, sind Digitalkamera, Smartphone und iPad immer aufgeladen.

Einen echten Sparfaktor bieten Solarduschen, die es in einfachster Ausführung als schwarzen Sack und als ausgetüftelte Komfortversion mit Temperaturregler und Fußdusche gibt. Ob Radio, Maulwurfschreck, Milchaufschäumer oder Personenwaage, alles gibt es mit Sonnenenergie betrieben und in durchweg guter Qualität.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited