Die Finanzen entrümpeln und bares Geld sparen

ratgeber-anleitungen-finanzenJeder der schon mal den Keller entrümpelt hat kennt das Phänomen: Zunächst scheut man sich, die Arbeit anzugehen.

Hat man es aber dann geschafft, wundert man sich, wie viel Platz man hat.

Dies lässt sich auch auf die persönlichen Finanzen übertragen.
Durch regelmäßiges Entrümpeln kann man bares Geld sparen.

So bleibt am Monatsende mehr Geld übrig

Fachleute empfehlen, mindestens einmal jährlich einen Finanzcheck durchzuführen.

Der erste Schritt dabei ist, sich einen Überblick über regelmäßige und unregelmäßige Einnahmen und Ausgaben zu verschaffen. Hier ist ein genauer Blick in die Kontoauszüge notwendig.

Praktisch ist auch, Einnahmen und Ausgaben direkt in ein Haushaltsbuch einzutragen. Damit hat man ständig einen Überblick über seine Finanzen. Im zweiten Schritt gilt es nun Einsparpotenziale und überflüssige Ausgaben zu identifizieren.

Wo kann gespart werden? Was gibt es auch billiger? Was ist vielleicht sogar überflüssig?

Die Mühe lohnt sich: Fast jeder wird Einsparmöglichkeiten finden und hat so am Monatsende mehr Geld auf dem Konto.

Bild von Images_of_Money via flickr.com