Altes Gold zum fairen Preis verkaufen

ratgeber-anleitungen-altgoldOb Erbstücke von der Großmutter, der Ehering nach der Scheidung, beschädigte Uhren oder die fade gewordene Münzsammlung – Altgold hat viele Gesichter.

Eines haben die Erscheinungsformen gemeinsam – sie können zu Bargeld umgewandelt und somit einem neuen Nutzen zugeführt werden.

Lesen Sie im Folgenden einen Ratgeber zu diesem Thema.

Aufbewahren und Spekulieren?

Viele Menschen belassen es dabei, ihren alten Schmuck, goldene Gebrauchsgegenstände wie Besteck, Medaillen oder auch kleine Goldbarren in verschlossenen Schubladen aufzubewahren oder im Familiensafe zu verstauen.

Oftmals liegen gerade Goldschmuckstücke bedachtlos mit in der Schmuckschatulle, ohne es in Jahren auch nur einmal anzulegen. Bei emotional wertvollen Stücken ist dies z. T. nachvollziehbar.

Jedoch spekulieren viele Altgoldbesitzer/innen auf weiterhin steil ansteigende Goldpreise und sehen somit den Erbring der Großtante als Kapitalanlage. Wer allerdings kein Insider der Goldbranche ist, sollte sich möglichst mit den Träumereien über die Wertsteigerung zurückhalten. Der Markt für Edelmetalle ist äußerst schwankend und steigende Kurse sind keinesfalls garantiert.

Vielmehr neigt der Handel mit Gold zur Blasenbildung. Mit so einem Risiko sollte man sich als Altgoldbesitzer/in besser nicht belasten. Auch die viel beschworene Krise des Systems, in der Gold zum einzig übrig gebliebenen Währungsgut aufsteigen soll, ist eine Beschwörungsformel, die wenig Logik in sich trägt. Gold kann man weder essen, noch Lebensmittel darauf anbauen oder darin wohnen.

Den Schatz ans Tageslicht bringen

Verwandeln Sie Ihr Altgold zu aktuellen und willkommenen Werten. Was Sie dazu benötigen: Ein paar Minuten Ihrer Zeit, einen seriösen Goldhändler und das Wissen über den aktuellen Goldkurs. Letzteren finden Sie mit wenig Suchaufwand im Netz. Bei Hauptstadtgold.de sind Sie an der richtigen Adresse. Diese Webseite betreibt der Juwelier Göz aus Berlin, der auch ein stationäres Geschäft betreut.

Also schauen Sie in die Kisten auf dem Dachboden oder in die Schubladen Ihres Sekretärs. Zum Beispiel ist auch Zahngold leicht verkäuflich. Neben Gold können Sie auch Silber, Palladium, Diamanten oder Platin in harte Euro transformieren.

Gold-Versandtasche anfordern

Bei besagtem Juwelier haben Sie die Möglichkeit, ein kostenfreies Beratungsgespräch zu führen und Ihre Kleinode direkt im Geschäft vorbeizubringen. Ganz bequem geht es aber auch online. Sie erhalten unkompliziert eine Versandtasche zugesandt, die Sie für Werte bis 500 EUR nutzen können. Die Versandtasche ist voradressiert, vorfrankiert und vor allem auch versichert. Sollten Sie voraussichtlich über die 500 EUR aktuellen Wertes kommen, so erhalten Sie das Premium-Goldpaket.

Unverbindlich und seriös

Bei Ihrem Verkauf von Altgold gehen Sie kein Risiko ein. Sie versenden Ihre Wertgegenstände unverbindlich und kostenfrei zur Wertermittlung. Dabei profitieren Sie von den tagesaktuellen Edelmetallpreisen und bekommen ein Angebot, welches Sie bei Nichtgefallen abweisen können. In dem Fall erhalten Sie Ihr Altgold zurückgesandt. Vertrauen ist wichtig, wenn es um das Familien-Tafelsilber oder das wertvolle Altgold geht. Deshalb sollten Sie sich nur mit einem wirklich seriösen Handelspartner einlassen.

Bild von Emilio_13 via flickr.com