Essen mit Stäbchen für Fortgeschrittene

Wenn Sie die Grundlagen beherrschen, können Sie sich an die wirklich wichtigen Dinge wagen. Das Essen von Reis und Nudeln. Wobei ersteres wohl das schwierigste ist.

Aber sie schaffen das schon! Und keine Sorge, es gibt auch Nudelgerichte, in denen Sie tatsächlich das altherkömmliche Besteck nutzen dürfen. Auch hier heißt es, beobachten Sie, was Ihre Mitmenschen tun.

In den meisten Fällen müssen Sie es einfach nachmachen. Nun aber sollen Sie wissen, wie sie traditionell asiatische Nudelgerichte und Reis richtig essen.

Nudeln & Essstäbchen

Sie sind es gewiss gewöhnt ihre Nudel mit Gabe und Löffel zu essen. Sie drehen die Nudeln um die Gabel, rollen sie mit Hilfe des Löffels komplett auf um sie dann in den Mund zu stecken. Auf diese Weise vermeiden Sie wenigstens unerwünschte Soßenflecke. Nun, in Asien ist das allerdings etwas anders, zumindest was asiatische Gerichte betrifft. Auch Nudeln werden mit Stäbchen gegessen. Westliche Nudelgerichte werden in Japan direkt mit westlichen Besteck serviert. Handelt es sich jedoch beispielsweis um die bekannte japanische Nudelsuppe, Ramen, so muss man sich im Essen mit Stäbchen üben. Und Ramen sollten Sie unbedingt probiert haben! Doch wie essen Sie nun die Nudeln mit Stäbchen?

Zunächst einmal werden sie definitiv nicht um die Stäbchen gerollt, im Gegenteil. Sie klemmen ein Bündel Nudeln zwischen ihre Stäbchen. Achten Sie aber auch darauf, dass es nicht zu viele Nudeln sind. Anschließend führen sie die Nudeln zum Mund wo sie festgehalten werden. Anschließend lösen Sie die Stäbchen leicht und setzen weiter unten an. Sie schieben folglich die Nudeln nach und nach in Ihren Mund. Sie verstehen also warum sie zu Beginn nicht zu viele Nudeln auf den Stäbchen haben sollten. Auch diese Technik sollte geübt werden, denn es klingt leichter als es ist. Doch Sie schaffen das schon! Andere können es schließlich auch. Verhungern müssen Sie auf alle Fälle nicht und wenn Sie es am Anfang nicht so perfekt können wie manch ein Asiate ist es auch kein Weltuntergang. Die meisten Menschen würden einfach darüber hinwegsehen.

Reis & Essstäbchen

Nun zu dem wohl bekanntesten asiatischen Gericht: gekochter Reis. Wie soll man den bitte mit Stäbchen essen? Reis, das sind immerhin nur winzig kleine Körner. Kleiner noch als M&M’s. Nun, die Sache ist gar nicht so schwierig, da Länder wie Japan und China in erster Linie sogenannten Klebereis nutzen. Das sind ganz einfach andere Reissorten als sie in Europa genutzt werden. Diese Sorten sorgen dafür, dass die einzelnen Reiskörner nach dem Kochen regelrecht aneinanderkleben. Sie sehen also, warum es gar nicht so schwer ist den Reis mit Stäbchen zu essen? Das Essen von Reis ist folglich nicht unbedingt eine Frage des Könnens, sondern in erster Linie eine Frage der Art des Reises.

In Asien gibt es eine ganze Reihe an „Klebereissorten“. Durch die klebrige Konsistenz haften die Reiskörner nicht nur aneinander, sondern auch an den Stäbchen. Wer Erfahrung hat im Reisessen mit Stäbchen, kennt sicher auch die leicht klebrigen Rückstände an der Spitze der Stäbchen. Übrigens gibt es geeigneten Reis zum Üben auch in Deutschland. Dort findet man ihn meist in der Asien Abteilung im Supermarkt. Dort wird er als sogenannter „Sushi-Reis“ verkauft. Mittlerweile gibt es auch einige Onlinehändler, die Reis aus Asien importieren.

In Ländern wie Japan und China wird Reis oft in kleinen Schalen serviert. Diese dürfen meist zum Mund geführt werden um den Reis direkt in den Mund zu schaufeln. Selbstverständlich wird mit Stäbchen geschaufelt. Erkundigen Sie sich jedoch immer ob das Anheben der Reisschüssel erlaubt ist. Ist es nicht erlaubt werden die Stäbchen für Reis ähnlich genutzt wie für andere Speisen. Allerdings klemmen Sie den Reis nicht unbedingt zwischen die Spitzen. Sie führen die Stäbchen in den Reis, schließen die Spitzen und heben so zu sagen einen Klumpen aus der Schüssel heraus. Der Reis liegt folglich eher auf den Stäbchen als dass er direkt dazwischen klemmt.

Achten Sie aber auch darauf, dass nicht jede Speise die mit Reis serviert wird, mit Stäbchen gegessen wird. Curry beispielsweise, eine in Japan beliebte Speise, wird mit Löffel gegessen.  Ansonsten wird und man kann den Reis direkt in den Mund schaufeln. Selbstverständlich mit Stäbchen. Ansonsten werden die Stäbchen für den Reis ähnlich genutzt wie für andere Speisen.

Suppe & Essstäbchen

Sie wollen die Nutzung von Stäbchen perfektionieren? Dann sollten Sie Suppe mit Stäbchen essen! Sie müssen es aber nicht. Zumindest nicht direkt. Stäbchen werden für die Suppe nur für feste Bestandteile wie Gemüse und Fleisch benötigt. Handelt es sich um eine Nudelsuppe, wie Ramen, sind es die Nudeln wofür man die Stäbchen benötigt. In der Regel werden flüssige Speisen in Schüssel serviert. Anders als in Europa gibt es in Asien keine Suppenteller. Diese dürfen, müssen sogar zum Mund geführt werden um direkt daraus zu trinken. Schlürfen ist sogar erlaubt und das nicht nur bei den Nudeln, sondern auch bei der Suppe. Es sollte sogar darauf geachtet werden zu schlürfen. Aber bitte nicht so laut, dass es andere stört. Achten Sie einfach darauf wie es andere machen. Kommt es jedoch einmal vor, dass Ihnen, beispielsweise in Japan, ein Löffel zur Suppe serviert wird, nutzen Sie diesen um die Suppe zu trinken. Gibt es keinen, dürfen sie die Schüssel gerne in die Hand nehmen.