Die besten Anleitungen und Baupläne um Möbel selber zu bauen

Bild screenshot: selber-bauen-mit-osb-platten.de

Ein Möbelstück selbst zu bauen ist der Wunsch vieler Heimwerker. Leider zweifeln viele hier an ihren eigenen Kompetenzen und Skills, um ein solches Projekt überhaupt zu beginnen. Vor allem das WIE ist hier oft die Frage, da nicht jeder das ausgeprägte räumliche Verständnis hat oder handwerklich glaubt er sei nicht in der Lage einen Nagel in die Wand zu schlagen. Das ist schade, denn wir Deutschen sind eigentlich Weltmeister im planen. Wir planen unsere Finanzen, unsere Termine, unsere Partnerschaft – aber nur selten kommt jemand auf die Idee seine Pläne auch zu veröffentlichen. Hätte jemand Baupläne, könnte man es „nachbauen“

Baupläne vom Experten als Anleitung für die Heimwerker

Wie einfach oder schwierig ist es ein Möbelstück selbst zu entwerfen und zu bauen? Vermutlich wird es dem einen von uns vergleichsweise leicht fallen, weil er vielleicht beruflich mit der Materie zu tun hat. Den meisten von uns aber fehlt es ein wenig an Vorstellungskraft und sehr oft am eigenen Glauben, dass Projekt auch erfolgreich umsetzen zu können.

Und jetzt die Frage einmal anders gestellt: Wie einfach ist es ein Möbelstück nach der Anleitung eines Experten zu bauen? Nun, vermutlich würden sich das die Meisten von uns zutrauen. Wir vertrauen in so vielen Bereichen unseres Lebens auf die Meinung von jemand, der sich mit dem Thema auskennt, so dass wir es auch ohne weiteres beim Handwerken tun können.

Ein Möbel selbst bauen zu können bedarf lediglich des Rates und der Anleitung eines Experten, der das Projekt bereits (erfolgreich) absolviert hat. Je anschaulicher diese durch Text und Bild beschrieben ist, desto verständlicher ist der Inhalt für unerfahrene Heimwerker.

Den Schreibtisch „Krakel“ selbst bauen – so geht’s!

Mit der Anleitung um den Schreibtisch selber bauen zu können erhält man einen sehr detaillierten Bauplan. Dieser beginnt bereits nach der Idee, wenn es darum geht die einzelnen Bauteile zu beschaffen. So werden die genauen Daten der Einzelteile so aufgeführt, dass dieser Zettel „nur noch“ in der Sägeabteilung des lokalen Baumarktes abgegeben werden. Sie ist für den Mitarbeiter dort selbsterklärend.

Im heimischen Arbeitszimmer dann geht es an die Arbeit. Die Einzelteile müssen nun der Reihenfolge nach und wie natürlich in der Anleitung beschrieben miteinander verschraubt werden. Der Einsatz des Akkuschraubers hilft hierbei gleich mehrfach. Einerseits ersetzt er das lästige Schrauben drehen und andererseits ist die Schraube mit der optimalen Kraft angezogen. So wackelt und bewegt sich am Schreibtisch nichts mehr.

Der Bauplan für den Schreibtisch „Krakel“ sieht nicht nur eine einfache Arbeitsfläche vor. Daneben werden diverse Ablage- und Sortierfächer eingebaut, die für mehr Ordnung am Arbeitsplatz sorgen. Die solide Konstruktion wartet nur auf Arbeitsbelastung und ist aufgrund der Dimensionierung der Holzplatten überaus strapazierfähig.

Das Rad muss nicht neu erfunden werden

Nicht immer ist es notwendig, sich alle Gedanken um ein Heimwerker-Projekt selbst zu machen. Mit ein wenig Recherche oder dem Nachfragen im Freundeskreis ergibt sich oft die Chance eine passende Anleitung zu bekommen. Der Schreibtisch „Krakel“ beispielsweise ist inklusive der Anleitung sowie des Baumaterials für einen Bruchteils eines vergleichbaren Arbeitsutensils zu bekommen. Wer möchte kann sich nun den Tisch mit seinen Fächern nach eigenem Gusto farblich gestalten und sich so seinen Arbeitsplatz vollkommen selbstbestimmt errichten.