Wie bekomme ich weiße Zähne?

Vor allem Lebensmittel tragen dazu bei, dass unsere Zähne ihre Farbe leicht verändern und es zu sogenannten Zahnverfärbungen kommt. Verursacht werden diese durch die Inhaltsstoffe von Kaffee, Tee, Fruchtsäften und anderen Lebensmitteln. Zu den Schuldigen zählt auch die Zigarette beziehungsweise der Qualm von Tabak, der ebenfalls einen leichten gelben Schleier auf den Zähnen hinterlässt.

Lassen sich Zahnverfärbungen beheben oder behandeln?

Die gute Nachricht: Ja, man kann mit unterschiedlichen Methoden die Verfärbung der Zähne angehen und deutlich aufhellen. Allerdings gibt es hierzu kein medizinisch unbedenkliches Mittel, das sofort wirkt. Eine wirklich gute und zuverlässige Methode für die Beseitigung der Zahnverfärbungen ist das Bleachen, auch als Zähne bleiben oder Zähne aufhellen bekannt.

Das Bleachen ist auf unterschiedliche Art und Weise möglich, wobei der Zeit- und Kostenaufwand hier stark variiert. Es handelt sich hierbei um einen schönheitsmedizinischen Eingriff, der durch einen Zahnarzt vorgenommen wird oder der beratend das richtige Mittel mit der entsprechenden Dosierung benennt.

Hausmittel und Zahncremes sind nicht immer geeignet

Aufpassen sollten Sie bei sogenannten „Hausmittel“ oder „Hausrezepten“. Verständlicher Weise schaut sich jeder nach kostengünstigen Alternativen um, allerdings gibt es hier Mythen, die für Ihre Zähne gefährlich sein können. So ist zum Beispiel das Bleichen mit Backpulver extrem schädlich, da die Inhaltsstoffe zwar die äußeren Verfärbungen abtragen, dabei aber gleichzeitig den wichtigen Zahnschmelz schädigen. Flecken die innerhalb der Zähne sind können damit nicht aufgehellt werden.

Ferner gibt es verschiedene Bleichmittel und Zahncremes, die eine aufhellende Wirkung haben. Diese ist soweit unbestritten, allerdings wird hier sehr oft mit feinen Inhaltsstoffen gearbeitet, die die Verfärbungen abtragen – und mit Ihnen den Schmelz der Zähne. Gleichermaßen können Farben aus Mitteln eine Aufhellung ermöglichen, allerdings ist die Anwendung komplex und bei Verfehlungen gefährlich

Eine zuverlässige Methode ist das Bleachen beim Zahnarzt

Die Frage „Wie bekomme ich weiße Zähne“ kann Ihnen Ihr Zahnarzt beantworten: mit dem Bleaching. Dabei werden drei verschiedene Methoden zur Auswahl gestellt.

Home Bleaching

Die zweifelsfrei kostengünstigste Methode, bei der mit Hilfe einer angefertigten Schiene das Bleaching-Gel für circa eine Stunde auf die Zähne aufgetragen wird. Wie genau das funktioniert und was Sie dabei zu beachten haben, sagt Ihnen Ihr Zahnarzt. Leichte Verfärbungen können mit 5-10 Behandlungen aufgehellt werden, wohin gegen stärkere Flecken 15-20 Behandlungen benötigen.

Walking Bleach

Diese Methode ist vor allem dann anwendbar, wenn der Zahn beispielsweise durch eine Wurzelkanalbehandlung abgestorben und verfärbt ist. Dabei wird der Zahn vom Zahnarzt geöffnet und für eine bestimmte Zeit mit einem Bleaching Gel von innen gefüllt. Nach rund einer Woche sollte der Zahn deutlich aufgehellt sein und das Geld wird entfernt und der Zahn dauerhaft verschlossen.

Power Bleaching

Beim Power Bleaching wird die Behandlung ebenfalls in der Praxis des Zahnarztes vorgenommen. Nach der Abdeckung des Zahnfleisches wird das Gel aufgetragen und mit einer Bleaching Lampe bestrahlt. Nach einer Behandlungszeit von rund einer halben Stunde wird die Behandlung abgeschlossen und das Ergebnis begutachtet. Sofern notwendig können hier weitere Behandlungen vereinbart werden, um das Ergebnis noch zu verbessern.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited