Den richtigen Kinderwagen finden

Wenn die Schwangerschaft bereits weiter fortgeschritten ist, dann bewegt viele künftige Eltern die Frage, welches wohl der richtige Kinderwagen für den Nachwuchs ist. Immerhin gibt es viele Modelle von vielen Herstellern in unterschiedlichen Preisklassen. Zwar ist ein Kinderwagen, egal ob es ein Kinderwagen zum Joggen oder ein Kinderwagen von Hauck ist, nicht ganz so teuer, wie ein kleines Auto, trotzdem kann man für einen Kinderwagen eine ganze Menge Geld ausgeben.

Deswegen ist es wichtig, wenn Sie sich vor dem Kauf des Kinderwagens genügend Zeit nehmen und überlegen, welche Art von Kinderwagen Sie wirklich brauchen.

Natürlich soll der Kinderwagen von Hauck oder der Kinderwagen zum Joggen gefallen, schließlich wollen Sie ihr Baby darin oft spazieren fahren. Aber vor allen Dingen soll sich Ihr Kind darin wohl fühlen, sicher liegen und später sicher darin sitzen. Nehmen Sie sich also vor allen Dingen genügend Zeit beim Einkauf: Probieren Sie aus, ob Sie besser mit einem Kinderwagen zum Joggen oder einem Kinderwagen von Hauck zurechtkommen. Wichtig ist auch, dass sich der Kinderwagen nicht nur gut zusammen klappen lässt, sondern auch noch in Ihr Auto passt. Wenn Sie den Kinderwagen oft über Treppen tragen müssen, dann sollten Sie gut auf das Gewicht achten: Gerade Kinderwagen zum Joggen sind durch das verwendete Aluminium-Gestell leichter, als herkömmliche Kinderwägen.

Kinder brauchen einen Kinderwagen, bis sie etwa drei Jahre alt sind. In den ersten sechs Monaten liegen sie dabei in der Tragetasche oder Tragewanne, später im Sitz, der sich für das Schlafen waagerecht stellen lassen sollte. Weil die Kinder im Lauf der Zeit nicht nur größer, sondern vor allen Dingen auch schwerer werden, sollte der richtige Kinderwagen für Kinder mit einem Gewicht bis wenigstens 15 Kilogramm geeignet sein, besser sind 20 Kilogramm. Die Lehne für den richtigen Kinderwagen sollte mindestens fünfzig Zentimeter hoch sein.

Wenn die Kinder größer werden, können diese ihren Hinterkopf nicht abstützen. Wer lieber im auf unbefestigten Wegen im Wald oder auf holprigem Kopfsteinpflaster unterwegs sein wird, der sollte sich am besten für einen Kinderwagen mit vier großen Rädern entscheiden. Die Kinderwagen mit den kleinen, schwenkbaren Vorderrädern sind dann sinnvoll, wenn Sie immer in der Stadt mit geteerten und gepflasterten Wegen unterwegs sind. In die meisten Kinderwagen- Gestelle passen auch die Babyschalen für das Auto. Lassen Sie sich hier am besten beraten, weil nur bestimmte Babyschalen für die Kinderwagen von Hauck geeignet sind. Aber so praktisch, wie der Autositz auf dem Kinderwagen- Gestell scheint, sollte er trotzdem nur für kurze Transporte genutzt werden. Denn durch diese werden die Babys in eine sehr starre Haltung gezwängt – das ist nichts für längere Fahrten mit dem Kinderwagen von Hauck.

Der Standplatz für ihren Kinderwagen sollte immer überdacht und trocken sein. Wenn Sie das Regenwasser abwischen, sobald Sie nach Hause kommen und ab und an die Gelenke ölen, sorgen Sie dafür, dass der Kinderwagen lange sein gepflegtes Aussehen behält. Wenn das Kind im Kinderwagen sitzt, dann sollte es immer angeschnallt sein – ansonsten droht Herausfallen. Hängen Sie bitte keine schweren Taschen und Einkaufsbeutel an die Griffe: Hier besteht die Gefahr, dass der Kinderwagen umkippt.

Zum Joggen oder Inlineskaten gibt es spezielle Kinderwägen zum Joggen. Diese werden häufig als „Jogger“ bezeichnet. Mit drei Rädern ausgestattet, die groß, mit Luft gefüllt und gefedert sind, macht ein Kinderwagen zum Joggen eine gute Figur. Dank der großen Räder lässt sich der Kinderwagen zum Joggen gut über unebene Wege fahren und das Kind wird dank der guten Federung nicht jede Erschütterung bemerken. Für Kinder, die noch kein Jahr alt sind, sollten Sie noch keinen Kinderwagen zum Joggen benutzen. Denn in diesem Alter sind die Knochen noch nicht sehr stabil und es können selbst kleinere Erschütterungen zu Verletzungen führen. Durch seine leichte Bauweise lässt sich der Kinderwagen zum Joggen leicht schieben. Weil in der Regel eine Feststellbremse und eine Handbremse vorhanden ist, können Sie bei Bedarf den Kinderwagen auch schnell stoppen.